Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 372 mal aufgerufen
 Meckerecke
Tosti Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 56

03.05.2009 07:20
33 % Beitragserhöhung nach Trennung von Westrich antworten

Ich muss es einfach mal zur Diskussion stellen.
Nach der Trennung von Westrich, ist der Beitrag unseres Vereins, der im Breitensport tätig ist und Jugendliche von der Straße holen möchte, um denen eine Perspektive zu bieten, um satte 33 % erhöht worden. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Von der aktuellen Wirtschaftskrise und den vielen Kurzarbeitern, die erhebliche finanzielle Einbußen hinnehmen müssen, möchte ich gar nicht reden. Abgesehen davon wird von dem Mitgliedern der ehemaligen HSG eine einmaliger "Aufnahmebeitrag" in Höhe von 10 Euro gefordert.
So, nun ist es raus und es geht mir besser.
Natürlich bleibe ich im Verein, aber die ehrliche Meinung der Mitglieder und vor allem der Grund für diese Erhöhung würde mich schon interessieren.

Bis dahin
Gruß Tosti

Jogi Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11

03.05.2009 09:21
#2 RE: 33 % Beitragserhöhung nach Trennung von Westrich antworten

Hallo Toasti, ich war bei der Versammlung und habe auch für die Erhöhung gestimmt. Da wir jetzt den Anteil des TV Westrich mittragen müssen, fehlten über das Jahr hinweg ein Betrag von ca 1800€. Woher sollte der kommen ? Desweiteren gibt es für Härtefälle eine besondere Regelung. Andere Vereine sind außerdem noch teurer. Wir erweitern zusätzlich das Angebot an Sportaktivitäten ( Einzeheiten gibt es dazu beim Kussi ). Desweiteren hat die Mehrheit bei dieser Versammlung über verschiedene Erhöhungen abgestimmt und diese Summe hatte die meisten Stimmen ( es gab noch höhere Vorschläge). Sollte sich zeigen, das wir Überschüsse erwirtschaften, werden diese zum Wohl der Mitglieder eingesetzt ( Feier,Ausflug etc.)Die Erhöhung über die wir hier sprechen sieht in Zahlen wie folgt aus: 3€ für Erwachsene und 1,50€ für Jugendliche. Damit kommen wir auf Beitragshöhen von 8€ bzw. maximal 4€ ( mögliche andere Staffelung bei den Jugendlichen wird im Vorstand diskutiert). Andere Vereine liegen bei 5€/10€ ( Dorstfeld etc.)somit finde ich die Marterlohbeiträge nicht überzogen. Bei der nächsten Versammlung kannst du als neues Mitglied des TV Germania Marterloh gerne teilnehmen, dich einbringen und nach dem Kassenbericht sehen , ob die Erhöhungen nötig waren. Was hätte deiner Meinung nach geschehen sollen, wenn man während der Saison gemerkt hätte, das kein Geld mehr da ist. Sollte man dann um Sonderspenden der Mitglieder bitten und hoffen das genug zusammen kommt ?

Mit Spass dabei...

der Jogi

Tosti Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 56

03.05.2009 12:55
#3 RE: 33 % Beitragserhöhung nach Trennung von Westrich antworten

Das sind genau die Argumente, die ich täglich von unseren Politikern höre.
Das Zauberwort lautet: Kosten senken.
Gruß Tosti

Jogi Offline

Ehrenmitglied

Beiträge: 11

03.05.2009 21:26
#4 RE: 33 % Beitragserhöhung nach Trennung von Westrich antworten

Die Kosten entstehen durch den Handballverband, Schiedsrichter und Strafen, ncht durch Gehälter oder Feiern, also Kosten die vom Verein nicht komplett zu beeinflussen sind. Dein Ex-Verein wollte seinen HSG-Anteil nicht mehr bezahlen bzw. konnte ihn nicht mehr aufbringen. Hast du mal gefragt, wie es dazu gekommen ist? Wenn Marterloh mit diesen Beiträgen seinen Mannschaften eine gesicherte Saison ermöglicht, dann ist mir dieser Beitrag recht und es gibt keinen Grund sich zu beschweren, denn davon profitieren wir alle.

Ciao Jogi

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen